Blanchierte Mandeln zählen zu den vielseitigen Allroundern in der Küche. Die blanchierten Mandeln sind im Gegensatz zu ihren braunen "Schwestern" weiß. Das macht sie zu einer guten Wahl für helle Saucen und als helles Kuchentopping. Genau wie die braunen Mandeln sind auch blanchierte Mandeln eine Nährstoffquelle für Proteine und Vitamin E. Proteine tragen zur Zunahme und Erhaltung von Muskelmasse bei. Vitamin E trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.* Schon gewusst? Mandeln gehören außerdem gemeinsam mit Rosinen zu den Ur-Zutaten von Studentenfutter
*Diese gesundheitsbezogenen Angaben stammen aus der „Liste der zugelassenen gesundheitsbezogenen Angaben“ (VO (EU) 432/2012 über andere Lebensmittel-Gesundheitsangaben) gemäß Artikel 13 Absatz 3 der Health-Claim-Verordnung (VO (EU) 1924/2006).

Hinweis für Allergiker: Kann Spuren von weiteren Schalenfrüchten und Erdnüssen enthalten.
Achtung: Nüsse können in die Atemwege von Kleinkindern gelangen. Trotz sorgfältiger Verarbeitung können vereinzelt Schalenteile enthalten sein.

Unsere blanchierten Mandeln sind für eine vegane Ernährung geeignet. Genieße dieses Produkt im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung sowie einer gesunden Lebensweise.

vegan

Quelle für Proteine & Vitamin E

Nährwerte für Mandeln, blanchiert
durchschnittliche Angaben für
100 g
Portionsgröße (40 g)
Energie
2599 kJ
1040 kJ
628 kcal
251 kcal
Fett
52 g
21 g
davon gesättigte Fettsäuren
4,0 g
1,6 g
davon einfach ungesättigte Fettsäuren
33 g
13 g
davon mehrfach ungesättigte Fettsäuren
12 g
4,8 g
Kohlenhydrate
8,8 g
3,5 g
davon Zucker
4,6 g
1,8 g
Ballaststoffe
9,9 g
4,0 g
Eiweiß
26 g
10 g
Salz*
0,05 g
0,02 g
Magnesium
268 mg
107 mg
Prozentsatz der Referenzmenge**
72 %
29 %
Vitamin E
26 mg
10 mg
Prozentsatz der Referenzmenge**
218 %
87 %
* von Natur aus enthalten.

** Referenzmenge für die durchschnittliche tägliche Zufuhr (Erwachsene).

Unser Rezepttipp:

Tagliatelle mit Pesto rosso und veganem Parmesan

Wer sich vegan ernährt, muss nicht auf Pasta mit Pesto verzichten - mit unserem veganen Parmesanersatz. Der schmeckt natürlich auch zu allen weiteren Pastagerichten.

Nährwerte pro Portion: 741 kcal | Protein 24 g | Kohlenhydrate 96 g | Fett 28 g
35 min Gesamtzeit
Einfach
vegan
Zum Rezept

Super dazu:

Mandeln
Packungsgröße: 200 g

Inhalt: 200 g (2,50 €* / 100 g)

 
4,99 €*  

(2,50 €* / 100 g) *Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Cashewkerne
Packungsgröße: 200 g

Inhalt: 200 g (2,75 €* / 100 g)

Varianten ab 1,49 €*
5,49 €*  

(2,75 €* / 100 g) *Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Nusskernmischung
Packungsgröße: 200 g

Inhalt: 200 g (2,75 €* / 100 g)

Varianten ab 3,99 €*
5,49 €*  

(2,75 €* / 100 g) *Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Mandeln Bio
Packungsgröße: 150 g

Inhalt: 150 g (3,33 €* / 100 g)

 
4,99 €*  

(3,33 €* / 100 g) *Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Wissenswertes über blanchierte Mandeln


Was bedeutet blanchiert?

Blanchieren nennt man einen Zubereitungsschritt oder Verarbeitungsschritt, bei dem eine Zutat kurz in kochendes Wasser gegeben und danach mit kaltem Wasser abgeschreckt wird. Gemüse wird beispielsweise nur blanchiert statt gekocht, damit es bissfest bleibt. 


Warum werden Mandeln blanchiert?

Mandeln werden blanchiert, damit man die braune Haut ablösen kann und nur der weiße, geschälte Kern übrigbleibt. Der Ausdruck blanchierte Mandeln hat sich deshalb für die weißen Mandelkerne etabliert. Die Kerne ohne Haut sind etwas süßer als die braunen Mandeln und werden daher häufiger in süßen Rezepten eingesetzt. Für Kuchen und Co. solltest Du also besser blanchierte Mandeln kaufen.


Woher kommen blanchierte Mandelkerne?

Ursprünglich stammen Mandeln aus dem östlichen Mittelmeerraum. Mittlerweile werden die Kerne allerdings hauptsächlich in den USA, Australien, Chile und Spanien sowie Italien und Portugal angebaut. Unsere blanchierten ganzen Mandeln von KLUTH beziehen wir je nach Saison und Ernte aus Kalifornien und Australien. So können wir Dir immer frische Ware anbieten, damit Du knackige blanchierte Mandeln kaufen kannst. 


Sind blanchierte Mandeln süß?

Ganz allgemein unterscheidet man zwischen Mandeln und Bittermandeln. Letztere enthalten eine Vorstufe von Blausäure, die für Menschen giftig ist. Blausäure verflüchtigt sich weitgehend beim Erhitzen, daher solltest Du Bittermandeln nie roh essen. Süße Mandeln enthalten diese Vorstufe von Blausäure nicht. Sie können entweder blanchiert oder naturbelassen (braun) sein und sind auch ungekocht zum Snacken geeignet. Blanchierte Mandeln schmecken noch etwas süßer als die braunen Mandeln mit Haut.


Sind blanchierte Mandeln gesund?

Auch die hellen Kerne sind – wie fast alle Nüsse und Kerne – kalorientechnisch keine Leichtgewichte. 100 g blanchierte Mandeln liefern etwa 628 kcal. Dafür sind sie aber auch eine Quelle für Proteine, Magnesium und Vitamin E und enthalten mehr einfach sowie mehrfach ungesättigte Fettsäuren als gesättigte Fettsäuren. Die Kerne liefern also gute Vitamine und Nährstoffe, sind aber auch kalorienreich. Daher solltest Du Mandeln als Teil einer ausgewogenen Ernährung genießen.

Sind Mandeln Nüsse?

Mandeln sind botanisch betrachtet keine Nüsse, sondern Steinfrüchte. Mandelbäume gehören zur Familie der Rosengewächse. Sie blühen auf der Nordhalbkugel im Februar bis März. Aus der Blüte entwickelt sich dann eine grüne Steinfrucht. Der Kern dieser Frucht ist die Mandel, die wir kennen. Wenn Du also blanchierte Mandeln kaufen gehst, shoppst Du aus botanischer Sicht keine Nüsse. Wir finden allerdings: Hauptsache, es schmeckt.

Was kann man mit weißen Mandeln kochen? 

Du möchtest blanchierte Mandeln kaufen und damit kochen und backen? Kein Problem! Die weißen Mandeln ohne Haut kannst Du in vielen Rezepten nutzen. Hier sind ein paar unserer Favoriten: 


(Bildnachweis: Reife Mandeln am Baum, creadordimatges / Shutterstock)