Zutaten

Für
Personen

Zutaten

Weizenmehl Type 550 + etwas zum Bearbeiten
250 g
Salz
Kurkuma
0.5 TL
Vegane Margarine + etwas zum Einfetten
100 g
Baby-Blattspinat
300 g
Frühlingszwiebeln
2
Knoblauchzehen
1
Rapsöl
2 EL
Pfeffer
Muskat (frisch gerieben)
Seidentofu
400 g
Hefeflocken
4 EL
Stärke
2 EL

Zubereitung

Zubereitung

1. Schritt
Leinsamen in einer Küchenmaschine fein vermahlen, mit 6 EL Wasser verrühren und 5 Minuten quellen lassen. Mehl, 1 TL Salz und Kurkuma mischen. Margarine in Würfel schneiden und mit Leinsamen und Mehlmischung zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt mind. 30 Minuten kühl stellen.
2. Schritt
Inzwischen Spinat waschen und trocken schleudern. Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, Frühlingszwiebeln und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 3–4 Minuten dünsten. Spinat zugeben und 5 Minuten mitdünsten, bis der Spinat zusammengefallen ist. Spinat-Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
3. Schritt
Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (Durchmesser ca. 26 cm) und in eine gefettete Quicheform (Durchmesser ca. 24 cm) legen. Dabei einen Rand hochziehen. Quicheboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Quiche im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Umluft 200 Grad) ca. 15 Minuten backen.
4. Schritt
Inzwischen Seidentofu, Hefeflocken und Stärke mit einem Stabmixer fein mixen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Spinat vermengen. Spinat-Tofu-Füllung auf der Quiche verteilen und im heißen Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) 20 Minuten backen. Pinienkerne auf der Quiche verteilen und weitere 15–20 Minuten goldbraun backen. Spinat-Quiche etwas auskühlen lassen, aus der Form lösen und lauwarm servieren.
Nährwerte für Vegane Spinat-Quiche
Nährwerte
pro Portion
Kilokalorien
416
Eiweiß
14
Kohlenhydrate
34
Fett
24

Produktempfehlungen